Home / Allgemein / Jesus kommt!

Jesus kommt!

08.06.2010 | Keine Kommentare

Liebes Tagebuch!

Der Jesus kommt. Der Luz Jesus. Wer hätte das gedacht. Irgendwie erinnert mich das an eine meiner ersten Tagebucheinträge und ich musste auch gleich an die Tschulia denken. Die Siegel Tschulia. Du weißt schon, mein Lieblingsexemplar wenn’s um Celebritys als Plattendreher geht. Aber: ich wurde eines besseren belehrt.

Der Jesus ist musikalisch offensichtlich gar nicht so unbegabt. Hat er ja immerhin eine mehr als talentierte Mentorin. Witzig wäre es ja, wenn eben diese mit nach Wien kommen würde. Man stelle sich vor: DJ Jesus feat. MC Madonna. Ich stell mir das ziemlich witzig vor.

Sein erstes Release auf dem deutschen Electro-House Label “Tiger Records” kann sich jedenfalls hören lassen wie ich finde. Er hat zwar das Rad nicht neu erfunden, aber ein durchaus solider Track ist “Around the World” schon. Hoffen wir, dass er als DJ mindestens genauso solide Arbeit verrichtet! Zu hören und sehen ist er übrigens im Rahmen der “36 Stunden” Veranstaltung am 11. Juni im Wiener Volksgarten. Und das ab sofort in monatlicher Regelmässigkeit! Aus diesem Grunde waren die Herren von “36 Stunden” so freundlich, mir 1 x 2 Tickets für das Kick-Off Event zur Verfügung zu stellen, die ich an dieser Stelle gerne unter all den braven Leserleins verlosen möchte. Eine Frage muss ich mir noch überlegen - aber bis zum Ende des heutigen Eintrags wird mir schon was einfallen.

Eine Sache liegt mir noch am Herzen, liebes Tagebuch. Einer meiner vorigen Einträge wurde offensichtlich von der jüngeren DJ-Elite Wiens an einigen Stellen fehlinterpretiert - ich möchte den heutigen Eintrag nutzen, um das richtig zu stellen:

Als ich mich damals gegen jene DJ’s ausgesprochen habe, die für ‘nen Fuffi oder sogar gratis spielen, meinte ich nicht die jungen Wilden die durch Promotion-Gigs auf sich aufmerksam machen wollen. Im Gegenteil. Ich begrüße es sogar, wenn etablierte Veranstalter zu den bekannten Wiener Größen den ein oder anderen Nachwuchs-DJ buchen, damit dieser sein Können unter Beweis stellen kann. Ich selbst hab früher ebenfalls viele Promo-Gigs gespielt. Da ist nix dabei. Was ich in den vergangenen Episoden angeprangert haben ist, wenn sich bekannte DJ’s auf Veranstaltungen schummeln. Zum Bleistift: “Ich hab gehört du hast DJ XY gebucht - wenn du mich dazu buchst spiel ich gratis.” Oder: “Wenn du mich buchst anstelle vom DJ Hans, dann spiel ich dir um die Hälfte.” Das sind die Witzfiguren, die durch ihre Gratis-Gigs, ihre Gagen-Feilschereien und Ellenbogentaktiken den Markt zerstören. Nicht die jungen DJ’s und Veranstalter. Ich hoffe, die Message ist nun bei allen richtig angekommen.

Aber kommen wir noch einmal auf den Jesus zu sprechen. Um die Tickets zu gewinnen, muss der oder die glückliche Gewinnerin folgende Frage beantworten:

Von wann bis wann gilt in der Nacht vom 11. auf den 12. Juni die gesetzliche Sperrstunde?

Die Antwort ist auf www.36stunden.at zu finden. Jeder der mitmachen möchte schreibt bis Donnerstag, 10. Juni 2010 um Mitternacht eine Mail an jesuskommtnachwien@gmail.com.

Der oder die GewinnerIn wird dann noch in der Nacht von Donnerstag auf Freitag persönlich benachrichtigt!

In diesem Sinne liebes Tagebuch - ein ausführlicher Erfahrungsbericht meiner Zeit mit Jesus Luz (der kommt ja schon am Donnerstag nach Wien) folgt dann kommende Woche, vielleicht gibt’s ja sogar ein paar “behind the scenes” Aufnahmen ;)

Bussi,

Philipp

Antwort schreiben 64425 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.