Home /

Die Weltherrschaft unter Facebook

Mein liebes Tagebuch!
Was soll ich sagen. Irgendwie beginnt jeder Eintrag aufs Neue mit einer Entschuldigung, warum ich Dich schon wieder soooo lange vernachlässigt habe. Und jedes Mal sag’ ich Dir, wie busy ich bin. Und jedes Mal verzeihst Du mir. Ach, Du bist einfach das beste Tagebuch, das es gibt!
Allerdings muss ich sagen, dass sich [...]

[ Mehr ] 27.05.2011 | Keine Kommentare |

Von DJ’s und solchen, die es noch werden wollen

Liebes Tagebuch!
Wenn man die neue Publikums-Generation in den Clubs und Diskotheken heutzutage fragt was sie später mal werden wollen, hört man immer öfter eine Antwort: DJ. Newcomer DJ’s vermehren sich wie die Karnickel, es vergeht kaum ein Monat, in dem ich nicht mindestens ein, zwei neue Namen auf Flyern, Presseaussendungen oder Facebook-Events lese. Einerseits eine [...]

[ Mehr ] 15.03.2011 | Keine Kommentare |

Von fremden Federn und schmucklosen Tätern

Liebes Tagebuch!
Neulich in einem Wiener Club: Ein nicht ganz unbekannter Wiener DJ legt grad auf - sieht mich - und winkt mich zum Pult. Na dann - auf in Richtung DJ-Bereich. Nach einem Handschlag und der obligatorischen Frage „Na, wie geht’s?“ folgt schon während meiner Antwort auf diese Floskel der Spruch: „Hör mal! Die nächste [...]

[ Mehr ] 19.01.2011 | Keine Kommentare |

Der Superlativ

Liebstes Tagebuch!
Wie die Zeit vergeht! Mir kam’s vor, als ob ich erst vor ein paar Tagen zum Stift (ok – zur Tastatur) gegriffen hab, dabei ist schon wieder fast ein ganzer Monat ins Land gezogen! Irgendwie könnte der Tag 48 Stunden haben – und ich komm trotzdem nicht hinterher. Aber gut.
Ist Dir in den letzten [...]

[ Mehr ] 02.08.2010 | 8 Kommentare |

Toller Juni!

Liebes Diskotagebuch!
Oh Mann - ich glaube das waren die zwei actionreichsten Wochen seit ´ner Ewigkeit. Ich weiß schon wieder gar nicht wo ich anfangen soll zu erzählen. Ich denke… chronologisch ist am einfachsten. Also.
Angefangen hat alles mit dem „36 stunden“ – Event und unserem Gast Jesus Luz. Irgendwie bin ich ja ziemlich erwartungslos in den [...]

[ Mehr ] 28.06.2010 | Keine Kommentare |

Jesus kommt!

Liebes Tagebuch!
Der Jesus kommt. Der Luz Jesus. Wer hätte das gedacht. Irgendwie erinnert mich das an eine meiner ersten Tagebucheinträge und ich musste auch gleich an die Tschulia denken. Die Siegel Tschulia. Du weißt schon, mein Lieblingsexemplar wenn’s um Celebritys als Plattendreher geht. Aber: ich wurde eines besseren belehrt.
Der Jesus ist musikalisch offensichtlich gar nicht [...]

[ Mehr ] 08.06.2010 | Keine Kommentare |

Rufmord und andere Geschichten

Liebes Tagebuch!
Was für aufregende zwei Wochenenden waren denn das! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu erzählen. Ich denke… ich fang mal mit der Musik an sich an.
Im Moment arbeite ich fieberhaft an meiner neuen Single, die noch diesen Sommer released wird. Auf welchem Label das sein wird, bleibt noch mein kleines Geheimnis. [...]

[ Mehr ] 17.05.2010 | 15 Kommentare |

Jerk!

Liebes Tagebuch,
Vergangenes Wochenende hatte ich ein durchaus interessantes Gespräch mit einem Wiener Veranstalter. Schauplatz: Wiener Club. Uhrzeit: Primetime. Status: Auf dem Weg nach Hause, weil müde.
Auf mein höfliches “Hey, wie gehts? Alles coolio?”, kam ein mürrisches: “Hi. Jaja, alles gut.”.
Augenscheinlich war da jemand bös‘ auf mich. Da ich mir eigentlich keiner Schuld bewusst war, fragte [...]

[ Mehr ] 03.05.2010 | Keine Kommentare |

Das Dj-Pult gehört mir!!!

Liebes Tagebuch!
Lang, lang ist’s her. Ich weiß, ich war in letzter Zeit nicht sehr fleißig & hab Dich ein wenig vernachlässigt. Ich entschuldige mich hiermit in aller Form! Viele Dinge sind in den letzten Wochen passiert - mega Gigs, tolle Parties, weniger tolle Gigs, und auch nicht so gute Parties. Doch eine Sache gab es, [...]

[ Mehr ] 13.04.2010 | 19 Kommentare |

Das Disko-Horoskop 2010

Liebstes Diskotagebuch!

Bitte entschuldige meine lange Abstinenz – die Tage vor Weihnachten, Weihnachten an sich, Sylvester bis hin zu den Heiligen Drei Königen waren wirklich stressig. Familie in Wien, Familie in Deutschland, Familie in Innsbruck – kaum zu koordinieren. Aber: es waren tolle Tage, bei allen Familien – es hat gut getan mal abzuschalten und sich [...]

[ Mehr ] 12.01.2010 | 7 Kommentare |
  • Page 1 of 2
  • 1
  • 2
  • >